Urban Gardening Tempelplätzchen (9)Tempelplätzchen 150509 Variante 3

Eine weitere Gärtner-Gruppe hat sich rund um das „Tempel-Plätzchen“ gebildet: Die Kreuzung von Tempel-, Arnolds-, Benjamin- und Rupertusstraße mit dem schönen Ahornbaum  in der Mitte, der ein lauschiges Dach über dem Platz bildet. Für letzte Woche war dort also zu Kaffee und Kuchen gegen Spende und zu ersten Aktivitäten eingeladen.Urban Gardening Tempelplätzchen (4)

Da die Erde unter den drei Bäumen stark verdichtet und auch stark durchgewurzelt ist, wurde in einem ersten Schritt Senf ausgesät, der den Boden auflockern und als Gründünger wirken soll – auch wenn es erstmal nicht ganz so hübsch aussieht.  Nach ein paar Monaten, spätestens im nächsten Jahr, kann dann auf verbessertem Boden noch mehr gegärtnert werden. Bis dahin findet sich hoffentlich auch jemand, der die Ziersträucher richtig entfernen kann…

Es wurden außerdem Unkraut entfernt (hier haben sich besonders die Kinder verdient gemacht), eine Schicht gute Erde aufgebracht und Zier-Blumen gepflanzt (auf die es schon den ersten Diebstahl-Versuch gegeben hat!). Urban Gardening Tempelplätzchen (1)

Besonderer Dank geht an die Moschee-Gemeinde an dem Plätzchen für ihre tatkräftige Unterstützung!

 

Man kann dort Aktive gegen 18:00 Uhr beim Gießen antreffen.