LA Banner

„Lebendiger Adventskalender? Was ist das denn?“ –

„Hast Du nicht gesehen? Den gab es doch letztes Jahr auch schon. An verschiedenen Orten in Deutz.“ –

„Wie jetzt?“ –

„Ja, an jedem Tag gab es in Deutz eine Aktion. Ich war z.B. beim Adventsschmuck-Tauschen, ich wollte mal Blau dekorieren und nicht gleich wieder etwas kaufen müssen. In der Alemannenstraße hat eine ganze Hausgemeinschaft mitgemacht, das Haus geschmückt und Glühwein und Punsch ausgegeben, viele Leute waren da. Und stell Dir vor: In der Mathildenstraße haben Leute aus ihrem Küchenfenster ein Kasperle-Theater aufgeführt!“ –

„Ist nicht wahr!“ –

„Doch wirklich! Ich sage Dir, das war eine tolle Aktion letztes Jahr! Kölsch Hätz hat an der Deutzer Freiheit Weihnachtsplätzchen und Glühwein angeboten, am Von-Sandt-Platz wurde gesungen, am Rheinufer Glöckchen geläutet oder gemeinsam Kerzen angezündet.“ –

„Ja, und wer war das alles?“ –

„Mitgemacht haben Organisationen aus Deutz und viele Privatleute, das war echt schön, wie viel gemeinsame Aktivität dadurch entstanden ist! Du kannst Dir das im Einzelnen mal anschauen, auch mit Fotos, auf dieser Website: http://www.deutz-dialog.de/2014/12/03/tuerchen-2-skurilli-vom-balkon/“ –

„Das mach ich, jetzt bin ich richtig neugierig geworden. War das denn eine einmalige Sache?“ –

„Das wäre schade, hat es doch im Veedel die Menschen zusammengebracht! Dieses Jahr haben schon viele Leute DD-Weihnachtsbaumnachgefragt und ich habe gehört, dass es schon einige Anmeldungen gibt.“ –

„Echt? Weißt Du denn auch schon Genaueres?“ –

„Na z.B. der Förderverein Historischer Park Deutz lädt zur Adventsfeier im Historischen Gewölbe ein, in der evangelischen Kirche kannst Du „Federleichte Engelswünsche“ abschicken und zu einem großen Adventskonzert am Nikolaustag gehen, die Düxer Strickkunst plant ein Türchen im Bürgerzentrum und ein „Last-Minute-Weihnachtsschmuck-Basteln“ wird es wohl auch wieder geben. Auch die Hausgemeinschaft aus der Alemannenstraße ist schon fleißig am vorbereiten.“ –

„Das klingt nach Aktionen mit viel Herz und Engagement! Wer hat das denn ins Leben gerufen?“ –

„Das waren Deutzer Bürger, die sich vom Deutz Dialog her kannten und was für die Nachbarn tun wollten.“ –

„Weißte was: Wollen wir denn bei so einer schönen Sache nicht auch mitmachen?“ –

23„Ja, da hast Du Recht, das würde uns bestimmt viel Laune bringen und in die Nachbarschaft wirken. Lass uns mal überlegen, was uns als Aktion einfällt. Gibt es bei uns nicht einen Chor? Oder eine Theatergruppe? Spielt nicht auch jemand ein Instrument? Da fällt uns bestimmt etwas ein!“ –

„So machen wir das. Ich bin schon ganz gespannt!“

„Und dann schreiben wir bis Anfang November an 24tueren[at]deutz-dialog.de, damit wir auch mit ins Programm kommen.“

Tagged on: